keine Beschreibung


keine Beschreibung


keine Beschreibung


keine Beschreibung


keine Beschreibung


keine Beschreibung


keine Beschreibung


zurück zu den Projekten | zum Anfang der Seite

Tagesheimstätte der Chance B und der ASO Gleisdorf

Status: realisiert

Das Umfeld der Tagesheimstätte der Chance B und der Allgemeinen Sonderschule Gleisdorf zeigt sich heterogen: Sportflächen, Parkplätze, Äcker, großvolumige Schul- und Sportbauten sowie kleinteilige Siedlungsstrukturen wechseln einander ab. Nicht zuletzt aufgrund dieses offenen Umfelds sollte ein Gebäude, das die spezifischen Funktionen einer Tagesheimstätte und einer Sonderschule für Menschen mit körperlicher und geistiger Behinderung beherbergt, ein Angebot an geschützten Freiflächen und ein Minimum an Introvertiertheit bieten, sodass ein Gleichgewicht zwischen Öffentlichkeit und Intimität hergestellt werden kann. Der Neubau der Tagesheimstätte der Chance B und der ASO Gleisdorf gliedert sich in ein zweigeschoßiges Haupt- und ein eingeschoßiges Nebengebäude, die durch einen gläsernen Gang miteinander verbunden sind. Von dort gelangt man sowohl zu den Räumlichkeiten der Allgemeinen Sonderschule im Erdgeschoß als auch zur Tagesheimstätte der Chance B im Obergeschoß. Im Zwischenraum von Haupt- und Nebengebäude befindet sich ein nach zwei Seiten hin offener begrünter Hof, der allen Bewohnern des Hauses als gemeinsames Wohnzimmer dient. Gemeinschaftlich genutzte Funktionen wie Therapie- und Bewegungsräume sind in Haupt- und Nebengebäude erdgeschoßig an diesen Hof angelagert.

geladener Wettbewerb „Tagesbetreuungsstätte und Allg. Sonderschule“, Gleisdorf / A, 2006 
1. Preis

Mitarbeiter: Fabian Wallmüller (Projektleitung), Karlheinz Fladenhofer, Armin Ibounigg, Ingmar Zwirn

Projektsteuerung: INGENOS ZT GmbH, Gleisdorf 
Statik & Bauphysik: Vatter & Partner ZT KEG, Gleisdorf 
Elektrotechnik: Feistritzwerke Gleisdorf 
Haustechnik: TB Ing. Alfred Herbst, Gleisdorf

Bauherr: Chance B Liegenschaftsverwaltungs GesmbH & Co KG
Nettogrundfläche: 1600 m² 
Fertigstellung: 2008